Michael Schlembach

Immobilienwirt (Diplom-VWA)
Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (IHK)
Diplom-Sachverständiger (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten 

Verkehrswertgutachten

Was ist ein Verkehrswertgutachten?

Das Verfahren zur Verkehrswertermittlung nach § 194 BauGB ist eindeutig gesetzlich geregelt und berücksichtigt alle relevanten Faktoren die den Wert eines bebauten oder unbebauten Grundstücks positiv oder negativ beeinflussen können. Das Verkehrswertgutachten dient Ihnen hier als zuverlässige Grundlage für Ihre Verkaufs- oder Kaufpläne sowie für Finanzierungs-, Eigentums- oder Erbschaftsangelegenheiten.
 
Es ist der Maßstab für die objektive und genaue Berechnung eines Immobilienwertes.

Der Umfang eines Verkehrswertgutachten

Die rechtlichen Vorgaben und Anforderungen für die Ermittlung des Verkehrswerts einer Immobilie oder Eigentumswohnung, sind klar gesetzlich geregelt und finden sich neben dem § 194 Baugesetzbuch (BauGB) vor allem in der Immobilienwertermittlungsverordnung der ImmoWertV und der Wertermittlungsrichtlinie der WertR 2006. 

Für die Erstellung des Verkehrswertgutachten und die Berechnung des Marktwertes benötigen wir umfangreiche Unterlagen zur Immobilie. Wir vereinbaren einen Ortstermin mit Innen- und Außenbesichtigung, beurteilen die relevanten Daten und Merkmale des Grundstücks, des Gebäudes, der Außenanlagen sowie der Mikrolage (Luftemission und LärmbelästigungBildungseinrichtungen und Geschäften des täglichen Bedarfs) und Makrolage (Merkmale wie die überregionale Verkehrsanbindung, kulturelle Angebot und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung). 

Die Beurteilung erfolgt nach Augenschein, ohne physikalischen Eingriff in die bestehenden baulichen Gegebenheiten. Hinzu kommen weitere Daten von Behörden, öffentlichen Stellen, dem regionalen Gutachterausschuss und Recherche zu wertbeeinflussende Rechte und Belastungen. Mit diesen Daten und Dokumenten erstellt die unabhängige Immobilien-Schlembach das gerichtsfeste Verkehrswertgutachten. Dieses sehr umfangreiche Verkehrswertgutachten beinhaltet zudem die Bodenwertermittlung und die ausführliche Begründung zur Auswahl des Berechnungsverfahrens (Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren oder Vergleichswertverfahren).

Gerichtsfestes Immobiliengutachten

Was genau wird geprüft

Die Ermittlung des Verkehrswertes von bebauten und unbebauten Grundstücken sind rechtlich völlig klar vorgegeben. Sie finden sich außer im aktuellen Baugesetzbuch (BauGB) in den rechtlichen Verordnungen des Bundes und der jeweiligen Länder sowie der besonderen Bedeutung auf Grundlage des §199 Abs 1 BauGB erlassenen Immobilien-wertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und der Wertermittlungs-richtlinie (WertR 2006). Vertrauen Sie auf langjährige Erfahrung und unfassendes Know-how. Nutzen Sie diese Erfahrung und die Vorteile:

  •  eine detaillierte Grundstücksbeschreibung
  • Berücksichtigung der Lagefaktoren
  • Beurteilung der Mikro- und Makrolage
  • Beschreibung des Gebäudes und der Außenanlage
  • Berücksichtigung von Baumängeln und Bauschäden  Das Spezialgebiet
  • Berücksichtigung wert beeinflussende Rechte und Belastungen
  • Darstellung des Berechnungsverfahrens
  • ausführliche Begründung des gewählten Verfahrens (Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren oder Vergleichswertverfahren)